Schlagwort-Archiv: HG Zirndorf Damen Bayernliga

Sieg im letzten Heimspiel für die Damen der HG Zirndorf

DAMEN BAYERNLIGA
HG Zirndorf – SV-DJK Taufkirchen 27:17 (16:7)
Spiel vom Samstag, 22.03.2014

Damen Handball Bayernliga HG Zirndorf - Taufkirchen - 26.04.2014
Schöner Saisonabschluss der HG Zirndorf Damen
Bericht von Peter Vogt (HG Zirndorf)

Wer diesen Samstag in die Jahnhalle kam, musste es wahrlich nicht bereuen. Die Zirndorferinnen brannten in der ersten Halbzeit teilweise ein handballerisches Feuerwerk ab. Es gab alles zu sehen: gehaltene Bälle der eigenen Torfrau, Tempogegenstöße, schnelle Ballpassagen, die mit dem tödlichen Pass auf die Kreisläuferin endeten, Tore aus dem Rückraum, sicher verwandelte Siebenmeter.

Weiterlesen

Damen Bayernliga: Unentschieden der Tabellennachbarn!

DAMEN BAYERNLIGA
HG Zirndorf – HSV Bergtheim 24:24 (12:9)
Spiel vom Samstag, 05. April 2014

K-P1110434

HG Zirndorf & HSV Bergtheim spielen Unentschieden!
Bericht von Peter Vogt (HG Zirndorf)

Die zwei guten Nachrichten zuerst:  wieder nicht zu Hause verloren und nicht einmal theoretisch können die Damen noch absteigen, also primäres Saisonziel souverän erreicht.
Die stark ersatzgeschwächten Zirndorfer Damen begannen das Spiel etwas unkonzentriert, so dass Bergtheim nach drei Minuten mit 0:2 führte. Diesem Rückstand lief Zirndorf nun 20 Minuten hinterher, bis Bianca einen Siebenmeter hielt und Svenja in Unterzahl die erstmalige Zirndorfer Führung beim Stande von 9:8 erzielte. Zirndorf konnte zwar einerseits bis zum Ende der ersten Halbzeit auf 12:9 erhöhen – und das teilweise in Unterzahl mit 4 Feldspielerinnen – andererseits wurde Iris mit „Rot“ vom Platz gestellt.

Weiterlesen

Damen Bayernliga: Herzogenaurach besiegt Zirndorf deutlich

DAMEN BAYERNLIGA
TS Herzogenaurach – HG Zirndorf 30:17 (11:8)
Spiel vom Sonntag, 16.03.2014

K-P1110325

Die ersten Damen bleiben in der Herzogstadt ohne Chance
Bericht von Peter Vogt (HG Zirndorf)

Tja, das war diesmal das andere Auswärtsgesicht der Zirndorfer Damen. Das Spiel war spielerisch wahrlich kein Leckerbissen – in der ersten Halbzeit eher ein Kotzbrocken: schlechte Pässe und Fangfehler – aber von beiden Seiten.

Zu Beginn waren unsere Damen höfliche Gäste und vergaben teilweise beste Chancen mit zwei, drei Toren in Führung zu gehen. Herzogenaurach nahm das dankbar an, ging mit 3:0 in Führung und setzte sich bis zur 25. Minute mit 11:5 ab. In der Schlussphase der ersten Hälfte keimte noch einmal Hoffnung auf, als Zirndorf auf 11:8 zum Endstand der ersten Halbzeit verkürzte.

Weiterlesen

Damen Bayernliga: HG Zirndorf besiegt ESV Regensburg II

DAMEN BAYERNLIGA
HG Zirndorf – ESV Regensburg II 30:22 (13:10)
Spiel vom Samstag, 22.03.2014

K-P1110350Wiedergutmachung nach dem Derby
Bericht von Peter Vogt (HG Zirndorf)

Wer dieses und das letzte Spiel miterlebt hat, fragt sich, wie Trainer Ingo Gömmel es geschafft hat, innerhalb einer Woche zwölf neue Spielerinnen zu bekommen. Denn im heutigen Spiel stand eine Mannschaft auf dem Feld, die dem stark körperbetonten Spiel der Gegnerinnen des ESV Regensburg II kämpferisch entgegenhielt, die sich von einigen – wohlwollend formuliert – merkwürdigen Schiedsrichterentscheidungen nicht beeindrucken ließ, egal, wer gerade auf dem Feld stand.

Weiterlesen

Unentschieden im Match zwischen der HG Zirndorf und HSG Fichtelgebirge

DAMEN BAYERNLIGA
HG Zirndorf – HSG Fichtelgebirge 29:29 (12:17)

P1110227Tolles Match zweier Tabellennachbarn mit dem gewonnen Punkt für Zirndorf

In einer temporeichen und vor allem am Ende an Spannung nicht mehr zu überbietenden Damen Bayernliga Partie gab es ein leistungsgerechtes 29:29 Unentschieden zwischen den beiden Tabellennachbarn der Damen Bayernliga.

Schon vor dem Spiel war Trainer Ingo Gömmel klar, dass es eine enorm schwere Aufgabe gegen HSG Fichtelgebirge werden wird und nachdem die HSG Fichtelgebirge auch mit dem kompletten Kader angereist war, sollte sich dies dann auch Bewahrheiten.

Weiterlesen

Damen Bayernliga – HG Zirndorf: Ein gewonnenes Unentschieden!

DAMEN BAYERNLIGA
HG ZIRNDORF – HSG FICHTELGEBIRGE 29:29 (12:17)

Der Spielbericht der HG Zirndorf – geschrieben von Peter Vogt!

Was für ein Endspurt!

Eines konnte man den Zirndorfer Damen in den Heimspielen garantiert nicht vorwerfen – dass es langweilige Spiele waren. Aber solche dramatischen Schlusssminuten besser – Schlusssekunden hatten wir bis jetzt noch nie.

Irgendwie lief es diesmal zu Beginn für Zirndorf – Franzi hält in der ersten Minute einen Siebenmeter, die ersten zwei Angriffe werden zur 1:0 bzw. 2:1 – Führung genutzt. Dann konnten zwei Tempogegenstöße nicht verwertet werden und Fichtelgebirge ging 2:3 in Führung. Und nun war irgendwie vorne und hinten der Wurm drin. In der Abwehr bekam man den Kreis und den Rückraum von Fichtelgebirge nicht in den Griff, beide Torfrauen hatten bei Toren von Fichtelgebirge immer wieder die Hand dran, aber nicht entscheidend genug. Im Angriff kamen die Würfe zu unplatziert und ab und zu war auch Holz im Weg. So setzte sich Fichtelgebirge bis Mitte der ersten Halbzeit auf 6:11 ab. Zirndorf spielte zwar nicht besser, kämpfte sich aber bis zur 21.Minute auf 11:13 heran, musste aber bis zur Halbzeitpause Fichtelgebirge auf 12:17 ziehen lassen.

Weiterlesen

HG Zirndorf Damen – Der Auswärtsfluch ist endlich gebrochen!

DAMEN BAYERNLIGA
TV ETWASHAUSEN – HG ZIRNDORF 18:27 (7:12)

Der Spielbericht der HG Zirndorf – geschrieben von Peter Vogt!

Endlich KEIN Murmeltier!
Der Auswärtsfluch ist endlich gebrochen – und zwar deutlich!

Irgendwie lief zu Beginn alles gegen Zirndorf – geharzter Ball, die Schiedsrichter, vergebener Siebenmeter, verschenkte Chancen. Entsprechend fiel erst in der 5.Minute der  1:1-Ausgleich durch Anja. Etwashausen ging gleich darauf nochmal in Führung, diese konnte Meike kurz danach ausgleichen.

Die Abwehr stand nun sicher, konnte den Etwashausener Rückraum zwar nicht völlig aus dem Spiel nehmen, zwang ihn aber immer wiederzu unkontrollierten Würfen, die dann zum  Großteil durch Bianca entschärft werden konnten. Im Angriff wurden die Chancen jetzt auch konsequenter verwertet, so dass Zirndorf bis zur 15.Minute sich mit 2:6 absetzen konnte. DieserAbstand konnte auch mit Hilfe verworfener und gehaltener Siebenmeter von Etwashausen trotz teilweise Unterzahl nicht nur gehalten, sondern sogar leicht vergrößert werden,  so dass es mit 7:12 in die Halbzeitpause ging.

Weiterlesen