Souveräner „Start – Ziel – Sieg“ der 1.FCN Handballdamen gegen die HG Zirndorf

1.FC Nürnberg Handball – HG Zirndorf 28:20 (14:12)

FCN-HGZ-120113-B1

In der Bayernliga-Partie zwischen den Damen des 1.FCN und der HG Zirndorf stand am Ende ein klarer Sieg für das Heimteam auf der Anzeigetafel. Eigentlich hätte man dieses Ergebnis auch schon so nach 15. Minuten erwarten dürfen wo die Club-Damen bereits mit 11:4 geführt haben – doch das wurde durch starke 10 Minuten der Zirndorferinnen fast wieder weg gemacht, als ihnen in dieser Phase ein 5:0 Lauf gelang und Sie das Spiel bis zur Halbzeit mit 14:12 auch wieder ausgeglichen gestalten konnten.

Vorausgegangen war eine Auszeit der Zirndorfer Trainerin Kathrin Blacha in der 15. Minute. Bis dahin gelang Zirndorf herzlich wenig. Gerade mal 4 Tore im Angriff, wo man meist an der glänzend aufgelegten Torfrau des FCN scheiterte und in der Abwehr war man viel zu harmlos, so dass die Gastgeberinnen dort schalten und walten konnten wie Sie wollten.

FCN-HGZ-120113-B5

Nach der Auszeit zeigten dann die Bibertstädterinnen warum man schon Top-Teams der Liga geschlagen hat. In der Abwehr wurde konsequent gearbeitet und die daraus resultierenden Ballgewinne in schnelle Tore umgemünzt. Schnell kämpfte man sich in dieser Phase von 11:4 auf 11:9 heran, was dann den FCN-Trainer Fuchs zu einer Auszeit zwang, um den Lauf der Gästedamen zu stoppen. Dies gelang dann auch und das Heimteam konnte den Zwei-Tore-Vorsprung erstmal in die Halbzeit retten.

Die zweite Halbzeit begann dann wie die erste Halbzeit. Nürnberg arbeite sehr konsequent in der 5:1 Abwehr und eroberte so ein ums andere Mal den Ball und kam doch noch ein Ball aufs Tor, war da ja noch die starke Torfrau der FCN Damen. Auch im Angriff suchte man über den Rückraum und das schnelle Spiel den Torerfolg. Auch im 1:1 war Nürnberg besser und so konnte der Vorsprung nach und nach wieder ausgebaut werden und zur Mitte der 2ten Halbzeit stand es dann 24:18 für das Heimteam.

Im letzten Abschnitt des Spiels begann nun ein Fehlerfestival auf beiden Seiten – es gelang hüben wie drüben nichts mehr und so fiel zwischen der 47. und 54. Spielminute nicht ein Tor – lange 8 Minuten – eine Ewigkeit im Handball und vor allem für die Anhänger der Zirndorfer Damen, die eigentlich noch einmal eine Reaktion erwartet haben. Am Ende gelang Zirndorf in der Schlussviertelstunde gerade mal 2 Tore – einfach zu wenig wenn man ein Spiel drehen oder erfolgreich gestalten möchte.

Den Schlusspunkt des Spiels setzten dann auch symptomatisch für das Spiel noch die Cluberinnen mit einem sehenswerten Heber nach einem Tempogegenstoß.

Die FCN-Handballdamen konnten damit ihren zweiten Tabellenplatz weiter untermauern und einen gelungen Auftakt in die Rückrunde feiern. Für Zirndorf heißt es, nur aufpassen das man diese Auswärtsleistung nicht versehentlich in die Teamtasche einpackt und mit in die heimische Halle nimmt.  Zurzeit zeigt das Team aus der Bibertstadt einfach zwei Gesichter. Auswärts gelingt meist nicht viel – dagegen in heimischer Halle umso mehr.  Das kann das Team ja nun am kommenden Samstag (19.01.2013) um 17 Uhr unter Beweis stellen, wo es dann gegen das auf Platz 10 stehende Team von Garitz/Nüdlingen geht.

Die Damen vom 1.FC Nürnberg Handball haben erstmal Pause und können sich auf das am Samstag, 26. Januar 2013 bevorstehende Spitzenspiel der Damen Handball Bayernliga gegen das Team der HSG Fichtelgebirge in eigener Halle optimal vorbereiten.

FAKTEN zum Spiel:

1.FC Nürnberg – HG Zirndorf 28:20 (14:12)

Torschützen auf Seiten der HG Zirndorf:
Melanie Kopp 1, Lisa Kleinert 6, Meike Fenn 5, Kerstin Herberth 3,
Iris Blankenship 3/2, Julia Matlok 1, Claudia Blasch 1

Siebenmeter:   1.FC Nürnberg 4/3         Zirndorf 3/2
Zeitstrafen:      1.FC Nürnberg 5            Zirndorf 3
Zuschauer:      eine gut gefüllte Club-Halle

Spielfilm des Spiels:   
3:0 – 5:2 – 6:3 – 8:4 – 11:4 – 11:9 – 13:11 – 14:12 (H)
16:12 – 18:15 – 21:16 – 24:19 – 26:19 – 28:20 (E)

Hier findet ihr den Bericht auf der Seite der HG Zirndorf

Hier findet ihr den Bericht auf der Seite des 1.FC Nürnberg Handball 2009
… und hier sogar noch ein Video vom Spiel!

FCN-HGZ-120113-B6 FCN-HGZ-120113-B3

FCN-HGZ-120113-B2

Schreib einen Kommentar