Kempa wird neuer Ausrüster des Deutschen Handballbundes

Bild-Nationalteam

Kempa wird neuer, offizieller Ausrüster des Deutschen Handballbundes.
Der Handballspezialist wird den DHB ab dem 1. Juli 2013 für zunächst fünf Jahre ausstatten.

Der Deutsche Handballbund und Kempa lassen damit eine Partnerschaft aufleben, die in der Vergangenheit mit großem gegenseitigem Engagement gepflegt wurde und mit dem Weltmeisterschaftstitel 2007 ihren Höhepunkt erreichte. Die beiden Vertragspartner möchten an ihre erfolgreiche Zusammenarbeit von 2002 bis 2007 weiter anknüpfen.

„Wir machen genau da weiter, wo wir aufgehört haben“,
sagt Karsten Dormann, Geschäftsführender Gesellschafter der uhlsport GmbH und erklärt weiter: „Mit unserer Handballspezialisierung und viel Teamgeist freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit dem DHB. Unsere Partnerschaft verstehen wir als wirkliches Miteinander, insbesondere bei der Entstehung und Gestaltung der Trikots und der Merchandising-Kollektion.“

Handball gehört weltweit – und insbesondere in Deutschland – unumstritten zu den führenden Teamsportarten. Der Deutsche Handballbund zählt national zu den größten Sportverbänden und ist mit rund 830.000 Mitgliedern, 4500 Vereinen und 30.000 Mannschaften der weltweit größte Handball-Dachverband. Neben den deutschen Männer- und Frauen-Nationalmannschaften werden der DHB und der Handballspezialist Kempa verstärkt die Nachwuchsarbeit im deutschen Handball fördern.

„Die Handballmarke Kempa hat eine der erfolgreichsten Zeiten des deutschen Handballs begleitet. Wir freuen uns auf die Neuauflage der Zusammenarbeit, für die wir uns im Präsidium mehrheitlich entschieden haben“, sagt DHB-Präsident Ulrich Strombach.

Die neue DHB-Kollektion wird im Sommer 2013 erstmals vorgestellt. Die Fans der deutschen Nationalmannschaften können sich auf hochwertige Materialien gepaart mit eigenständigen Designs freuen.

Kempa - Neuer Ausrüster des DHB

Schreib einen Kommentar