Damen BOL Mittelfranken: HG Zirndorf II – Tuspo Heroldsberg

Wieder spannendes Spiel – wieder mit schlechtem Ende
HG Zirndorf II – Tuspo Heroldsberg 23:25 (13:9)

Die Zirndorfer Damen begannen das Spiel konzentriert und effektiv. Ab dem 2:2 in der 4.Minute durch Tore von Andrea und Krissi setzte sich Zirndorf allmählich ab. Neben weiteren Toren von Anna, Andrea, Renate, Evi und Diana half auch ein gehaltener Siebenmeter von Nicole sich bis zur 12.Minute einen 7:3-Vorsprung zu erzielen. Knapp 10 Minuten später betrug der Vorsprung durch Tore von Anna, Diana, Krissi, Laura und Jenny sogar 5 Tore. In den letzten 8 Minuten der 1.Halbzeit stellte Zirndorf das Torewerfen ein, auch Siebenmeter halfen nicht weiter.  Da aber auch Heroldsberg nur ein Tor erzielte, ging es mit 13:9 in die Pause.

Den Anfangsschwung der 1.Halbzeit hatte man anscheinend in der Kabine gelassen. Heroldsberg dagegen startete sehr schwungvoll  und konnte trotz Toren von Diana und Anna in der 40.Minute erstmals in Führung gehen. In der 44.Minute stand es bei einem Treffer von Krissi  17:19. Es kam noch einmal Hoffnung auf, als Evi und Krissi innerhalb von 3 Minuten das Ruder noch einmal herumreißen konnten und Zirndorf mit 21:19 führte. In den nächsten 5 Minuten erzielte aber nur Diana einen Treffer zur letztmaligen Führung von 22:21. Heroldsberg warf nun 3 Tore in Folge. Bei Zirndorf lief nun nicht mehr viel zusammen und so gewann Heroldsberg bei nur noch einem Treffer von Andrea 23:25.

Wieder einmal ein spannendes Spiel gegen Heroldsberg – leider wieder mit dem schlechterem Ende für Zirndorf. Nun bleibt nur noch die Hoffnung, das letzte Saisonspiel auswärts gegen Post Nürnberg am nächsten Samstag um 18 Uhr erfolgreich gestalten zu können.

Für Zirndorf spielten:
Nicole Bystich (Tor); Kristina Schwaß  5;  Renate Thürauf  1; Evi Vogt  3;
Jennifer  Zeitler 1; Carolin Merkel; Andrea Jakob  4;  Diana Zeitler 4;
Hannah Rochow;  Anna Marx  4/2;  Laura Götz  1

Bericht von Peter Vogt

Schreib einen Kommentar