HC Erlangen setzt Siegesserie fort!

HCE-Bundesligahandballer bleiben gegen Bietigheim in der  Erfolgsspur

HC Erlangen – SG BBM Bietigheim 28:21 (10:11)

Wahnsinn was da momentan beim HC Erlangen los ist … nach schweren Start in die Saison als man befürchten musste das es dieses Jahr gegen den Abstieg geht hat es nun eine kehrtwende gegeben und das Team hat sich im oberen Tabellendrittel festgesetzt und rangiert aktuell auf Platz 7 der Tabelle mit nur 3 Punkten Rückstand auf Platz 3.

Grund dafür ist das die Truppe aus Erlangen nun wieder auf die Erfolgsspur aus der Saison 2011/12 zurück gekehrt ist und zur Zeit von Erfolg zu Erfolg eilt und das vorallem gegen Mitkonkurrenten und Tabellennachbarn und nicht etwas gegen Teams die im unteren Bereich der Tabelle stehen.

Das zeigt auch welches Potential in der Mannschaft steckt und wenn der HCE-Express erstmal im rollen ist, dann ist er schwer vom Gegner zu stoppen. So auch am Samstag als man zur Pause noch mit einem Tor im Rückstand lag und am Ende die Partie deutlich mit  28:21 gewinnen konnte.  Das war am Ende dann im 2ten Spielabschnitt ein 18:10 gegen den direkten Tabellennachbarn – eine deutliche Sprache und es zeigt auch welche Leistung hier vom Erlanger Team in den 2ten 3o Minuten abgerufen wurde.

Auch der sportliche Leiter des HC Erlangen spricht von einer verrückten 2ten Liga wo jeder jeden schlagen kann und noch 9 Teams Aufstiegsambitionen haben – einen Link zum Interview findet ihr weiter unten nach dem Spielbericht.

Bester Torschütze bei den Erlangenern war Nikolai Link mit 6 Treffern gefolgt von Moritz Weltgen mit 5 Toren. Doch erstaunlich ist hier auch wie breit gestreut die Treffer im Team des HCE-Teams sind. Viele Spieler konnten sich erneut in die Torschützenliste eintragen und somit ist das Team auch schwer ausrechenbar für den Gegner.


Der Bericht zum Spiel vom HC Erlangen:

Mit einem klaren 28:21 (10:11)  hat der HC Erlangen die SG BBM Bietigheim in eigener Halle am Ende verdient besiegt. Nach Erfolgen gegen Aue und in Hüttenberg landeten die Bergemänner ihren dritten Sieg in Serie. Von den vollbesetzten Rängen gab es stehende Ovationen.

„Wenn der Motor läuft, dann läuft er!“ Mit dieser einfachen Erkenntnis fasste HC Trainer Bergemann das Spiel zusammen. Ab der 40. Minute lief der HCE Motor auf Hochtouren.

Aber der Reihe nach: In einer nervösen ersten Halbzeit gelang es keiner Mannschaft sichrichtig abzusetzen, die Führung wechselte munter hin und her. 30 Sekunden vor der Pause verwandelte Bietigheim einen Siebenmeter zum 10:10 Ausgleich. Ballbesitz Erlangen und die Chance zur Pausenführung – dachten nicht wenige auf der Tribüne. Denkste: Statt Pausenführung folgten ein unglücklicher Ballverlust und der 10:11 Rückstand.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Keine Mannschaft konnte sich einen entscheidenden Vorteil herausspielen. 14:15 zeigte die Anzeigentafel nach 38 Minuten. Zeit den Turbo zu starten – und das gelang den Gastgebern eindrucksvoll. Zehn Minuten später führte der HCE mit 19:15. Ein wieder überragender Andreas Bayerschmidt „vernagelte“ seinen Kasten. Seine Vorderleute spielten noch aufmerksamer in der Defensive und glänzten auch in der Offensive. Nikolai Link (insgesamt sechs Treffer ) und Moritz Weltgen (fünf Treffer) erzielten gerade in dieser Phase schöne und wichtige Tore.

Den Gästen hatte man damit den Schneid abgekauft – auch eine Auszeit brachte keine Wende mehr. So konnte HC Trainer Bergemann nach dem Spiel zufrieden konstatieren, dass „seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit ihre Linie gefunden hat.“ Am Ende wurde das Spiel sicher nach Hause gebracht. Dabei wusste in den letzten Minuten besonders das Gegenstoß-Spiel zu gefallen: Ben Schwandner und Bastian Krämer erzielten einige ebenso schnelle wie einfache Treffer. Den Schlusspunkt zum 28:21 setzte der wieder genesene Daniel Pankhofer.

Lange Zeit sich über den Sieg zu freuen bleibt aber nicht. Schon am kommenden Mittwoch geht es weiter. Dann müssen die Erlanger um 19:30 in der Aßmann-Halle beim ThSv Eisenach antreten.

Hier noch ein paar Links zum Spiel:

Der Spielverlauf und die Statistik im HBL-Liveticker
Der Zeitungsbericht zum Spiel
Die Bildergalerie auf www.nordbayern.de
Ein Interview mit dem sportlichen Leiter des HC Erlangen, Paul Weber

Schreib einen Kommentar