U21 des HC Erlangen verteidigt Tabellenführung im Spitzenspiel

HERREN LANDESLIGA NORD
HC ERLANGEN III – TV MÜNCHBERG 34:29 (14:16)

HC Erlangen III - TV MünchbergU21 des HC Erlangen auch vom TV Münchberg nicht zu stoppen!

In der Landesliga-Partie wurde den zahlreichen Besuchern in der Karl-Heinz-Hiersemann-Halle ein toller Handball geboten und beide Teams haben im Spitzenspiel auch eindrucksvoll untermauert, warum sie zu den Top-Teams der Liga gehören.

Vor allem beeindruckten beide Teams mit einem technisch hochklassigen Tempohandball bei dem es kaum mal Möglichkeiten zum durchschnaufen gab. So war es auch ein Duell auf Augenhöhe bei dem es lange Zeit sehr eng zuging und die Führung auch immer wieder wechselte und sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte.

Der Gast aus Münchberg versuchte dabei aus einer kompakten 6:0 Abwehr die Räume für Erlangen eng zu machen und unnötige Ballverluste zu vermeiden um der jungen Truppe keine Möglichkeiten für Kontertore zu geben. Das gelang auch über weitere Strecken der Partie und man zwang die U21 immer wieder in den Positionsangriff. Der HCE dagegen wusste das der Gegner auch sehr stark über den Rückraum agiert und setzte dagegen eine sehr offensive Abwehrvariante die meist als 4:2 gespielt wurde um entsprechende Rückraumtore zu unterbinden.

Auf Seiten der Münchberger war vor allem der Spieler mit der Nummer 6, Thorsten Krauß, der Denker und Lenker im Angriffsspiel. Von ihm gingen viele Aktionen aus und er sorgte auch stets für Torgefahr. Doch das erste Tor war den Gastgebern vergönnt, nach dem Tobias Ochs zum 1:0 einnetze. Doch die Gäste konnten dies gleich egalisieren und so ging es dann die ganze erste Halbzeit über, bei welcher keinem Team mehr als ein 2-Tore-Vorsprung gelang und eben die Führung ständig wechselte.

Die beiden Torhüter des HC Erlangen III im Gespräch mit dem Trainer

Die beiden Torhüter des HC Erlangen III im Gespräch mit dem Trainer

Das es am Ende „nur“ 30 Tore in der ersten Halbzeit gewesen sind war auch ein Verdienst beider Tormänner. Sowohl Cenk Uzun im Tor der Münchberger wie auch Tobias Wagner boten eine sehr gute Leistung und konnten jeweils 7 Paraden für sich verbuchen. Ein kurzer Schlussspurt nach dem 13:13 von den Münchbergern zum Ende der ersten Halbzeit brachte dann auch die 16:14 Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern das selbe Bild wie in der ersten Hälfte und die Hausherren konnten mit 2 Toren von Ochs und Duscher den Rückstand wieder egalisieren und es stand nun 16:16 Unentschieden. Danach traf Münchberg zur erneuten Führung per 7-Meter, welche Erlangen auch wieder ausglich um dann selbst durch zwei Tore von Duscher mit 19:17 in Führung zu gehen.

In der Folge nutze der TVM eine Unterzahl des HCE, die kurzfristig sogar in doppelter Unterzahl waren und glich erneut zum 19:19 aus.  Danach gelang per 7-Meter durch Christian Eichhorn die erneute Führung und kurz danach hielt Hagen, der in der 2ten Halbzeit im Tor des HCE stand auch einen 7-Meter. Vielleicht eine Schlüsselszene im Spiel. Denn wieder war es Duscher der das 21:19 markierte und mit dem 22:19 von Thomas Koch schaffte die U21 dann erstmalig eine 3-Tore-Führung in der Partie.

Handball HC Erlangen III - TV MünchbergDiese Führung gaben dann der HC Erlangen auch nicht mehr ab. Münchberg konnte zwar noch einmal auf beim Stand von 24:23 in der 48. Spielminute verkürzen, aber der Ausgleich sollte nicht mehr gelingen und im Anschluss zogen die Hausherren dann auch Tor um Tor davon.  Großen Anteil daran hatte auch der Tormann im Kasten der Erlanger, Wolf-Dietrich Hagen der nicht nur einen 7-Meter in einer entscheidenden Phase parieren konnte, sondern am Ende dazu auch noch 11 Paraden im 2ten Spielabschnitt auf seinem Konto hatte und damit seinen sehr guten Gegenüber Cenk Uzun, der auch in Hälfte zwei mit 9 Paraden glänzte, noch übertrumpfen konnte.

Im Angriff zauberten die Erlanger nun und mit dem Rückenwind der nun wachsenden Führung fing nun die Nachwuchstruppe des Tabellenführers der 2ten Liga auch das zaubern an setzten sich damit auch mehr und mehr ab. Mehr und mehr konnten nun auch mit Tempogegenstößen die Treffer erzielt werden, einer davon war auch eine Augenweide als ein Zuckerpass vom Torhüter Hagen als steiler Flachpass über das ganze Feld direkt den Weg zu Eichhorn fand, der schon am Kreis stand und nur noch zum 28:24 einnetzen musste.

Auch Jan Völcker erzielte noch ein Tor für die Galerie als er einen Dreher im Tor der Münchberger versenkte und damit das 31:27 in der 57. Spielminute erzielte. So gab es mehr Szenen, gerade im Angriff des HCE III der zeigte wie viel Potential in der Mannschaft steckt und wie variantenreich sie ihr Angriffsspiel aufziehen können.

Mit der gezeigten Leistung wird es sicherlich für jedes Team schwer werden den Tabellenführer zu bezwingen und das Team hat sicher gute Chancen als Aufsteiger auch am Ende die Meisterschaft in der Landesliga Nord unter Dach und Fach zu bringen. Vorallem aber macht es viel Spaß der jungen Truppe zuzuschauen! Sie spielen einen sehenswerten Handball mit tollem Teamgeist, was auch die vielen verschiedenen Torschützen in der Partie zeigen. Diese Ausgeglichenheit macht die U21 des HC Erlangen für den Gegner auch schwer ausrechenbar und damit stellen sie auch die Verteidigung des Kontrahenten vor entsprechende Probleme.

Doch auch der TV Münchberg zeigte eine sehr ansprechende Leistung und mit Thorsten Krauß haben sie auch einen Spieler in ihren Reihen von dem immer Torgefahr ausgeht. Das Team wird sicherlich ebenfalls ein Wörtchen mitreden, wenn es um die Meisterschaft, in jedemfall aber um einen Spitzenplatz in der Liga geht.

Tor Münchberg: Cenk Uzun
Tor HC Erlangen III: Tobias Wagner (1.HZ), Wolf-Dietrich Hagen (2.HZ)

Tore für den HC Erlangen III
Tobias Ochs (23) 4, Lukas König (27) 2, Sebastian Duscher (22) 6, Marcel Berger (33) 6, Enzo Kohler (21) 1, Christian Eichhorn (19) 6/2, Anton Pelka (17) 2, Thomas Koch (14) 3, Philipp Hirning (5) 1, Konstantin Peters (10) 1/1, Jan Völcker (9) 1, Mirko Scholten (13) 1

Tore für den TV Münchberg
Christoph Bär (11) 5/4, Vit Kalas (3) 4, Thorsten Krauß (6) 10, Martin Lad (13) 4, Jan Lad (23) 3, Stefan Baumgärtl (4) 2,  Spieler 99 (Name unbekannt) 1

STATISTIK
7-METER           HC Erlangen III     5/3                      TV Münchberg     5/4
2-MINUTEN       HC Erlangen III     5                          TV Münchberg     5

LINKS ZUM SPIEL
Der Spielbericht der U21 des HC Erlangen auf Facebook
Der Spielbericht des TV Münchberg zum Spiel

BILDER ZUM SPIEL

Schreib einen Kommentar