Handballer der HC Erlangen gewinnen erstes Heimspiel der Rückrunde

HC Erlangen – EHV Aue 28:27 (16:14)

In einem wahren Krimi der 2. Handball Bundesliga besiegte der HC Erlangen den Tabellennachbarn aus Aue hauchdünn mit 28:27. Das entscheidende Tor gelang in der 60. Spielminute durch einen verwandelten 7-Meter von Moritz Weltgen, der in dieser Situation die nerven behielt und im letzten Angriff der Gäste dann auch dem Auer Jaanimaa wenige Sekunden vor Schluß im Angriff den Ball abluchste.

Das gesamte Match war ein Duell auf Augenhöhe, bei der es Erlangen zwar mehrmals gelang, auf maximal 3 Tore davon zu ziehen, aber die Gäset diesen Vorsprung immer wieder egalisierten und dann teilweise sogar selbst in Führung gehen konnten. Mitte der 2ten Halbzeit lag Erlangen noch mit 3 Toren vorne – doch auch hier konnten die Gäste den Rückstand wieder ausgleichen. Danach legten jeweils die Unistädter ein Tor vor und Aue glich wieder aus … lediglich beim letzten Vorsprung zum 28:27 gelang ihnen das nicht mehr und der HCE konnte die 2 Punkte für sich verbuchen.

Beste Torschützen auf Seiten der Erlanger waren Daniel Stumpf mit 8 Toren sowie Moritz Weltgen mit 6 Treffern. Auf Seite der Gäste waren Janar Mägi mit 6 Toren der erfolgreichste Schütze.

Aktuell befindet sich das Team mit 21:19 Punkten auf dem 9ten Tabellenplatz und dem damit gesicherten Mittelfeld mit Perspektive nach oben. Als nächstes Spiel für die Handballer aus Erlangen steht nun am kommenden Samstag, 23.02.2013 die schwere Auswärtsaufgaben beim Tabellenfünften TV 05/07 Hüttenberg auf dem Plan.

Link zum Spielbericht auf der Homepage des HC Erlangen
Link zum Bericht und zu Bildern in Nordbayern.de

Link zum LiveTicker vom Spiel

Schreib einen Kommentar