Der 20. Spieltag in der Damen Handball Bayernliga

In der Damen Handball Bayernliga haben zum einen die Top-Teams der Liga die Punkte geholt und dann waren auch noch gerade die Abstiegsbedrohten Teams fleißig am Punktesammeln.

Vorallem für die FCN-Damen war es ein Wochenende zum vergessen. Nach der deftigen 26:37 Heimniederlage im Nachholspiel am Donnerstag gegen den TV Etwashausen setzte es nun 2 Tage später gleich die nächste Niederlage. Diesmal war es zwar mit 24:25 aus Nürnberger Sicht denkbar knapp, doch am Ende verlor man doch beim Tabellenletzten HC Sulzbach-Rosenberg, der seinerseits nach dem Sieg wieder Hoffnung auf den Klassenverbleib schöpfen darf.

Ganz anders dagegen war es für die Damen des TV Etwashausen ein sehr erfolgreiches Wochenende. Nach dem besagten Sieg bei den FCN-Damen folgte am Samstag ein Heimsieg gegen die HG Zirndorf mit 27:22. Erneut war es Melanie Meyer die mit diesmal 15 Toren die Gäste fast im Alleingang besiegte. Doch die Zirndorferinnen hatten auch erneut Probleme in der Fremde auf Touren zu kommen und fanden nicht zur gewohnten Form, wie sie diese meist beim Heimspielen abrufen. So ging aus Sicht der Zirndorfer Damen die Auswärtspartie, wie so oft in der Saison, mal wieder verloren.

Wenn man das Wort Abstieg in den Mund nimmt muss man diesen aktuell neben den bereits erwähnten HC Sulzbach-Rosenberg auch mit den Teams von TSV Ottobeuren, SV-DJK Taufkirchen und immer mehr auch der SG Gartitz//Nüdlingen in Verbindung bringen. Alle samt stehen was den Klassenerhalt angeht mächtig unter Druck und am Ende werden dann auch zwei der vier genannten Teams den Weg zurück in die Landesliga gehen müssen.

Von den vier Handballclubs konnte wie schon erwähnt Sulzbach-Rosenberg einen Sieg holen. Aber auch Taufkirchen gelang gegen Haspo Bayreuth in heimischer Halle ein unentschieden mit 21:21 und wieder wurde ein wichtiger Punkt gegen den Abstieg gesammelt. Da das Team von Garitz/Nüdlingen schon lange zurück blicken muss, seit es die letzten Punkte gab – das war am 1. Dezember in der Vorrunde als man das letzte Mal im Spiel gegen Taufkirchen mit 27:24 gewann und nun auch an diesem Wochenende wieder beim Spiel gegen SG Kissing/Friedberg mit 25:24 leer ausging wird es nun eng. Den Taufkirchen ist nun schon nach Minuspunkten an den Garitzern vorbei gezogen, da man noch ein Spiel weniger hat.

Aber bei den Damen der SG Garitz/Nüdlingen ist auch irgendwie der Wurm drin. Nicht nur das sie in der ganzen Rückrunde nicht einen Punkt geholt haben. Es gingen auch sehr viele Spiele immer mit einem Tor verloren – das immerhin schon sechs Mal in der laufenden Saison – das ist traurige Ligaspitze!

Beim letzten Team im Abstiegskampf, dem TSV Ottobeuren war der Tabellenführer aus Gröbenzell zu Gast und haben am Ende auch das Spiel mit 22:19 gewonnen. So ging auch TSV Ottobeuren nach der Niederlage der Vorwoche in Zirndorf erneut leer aus und kann sich damit auch nicht von den Abstiegsrängen absetzen.

Die letzte Partie vom Wochenende fand dann noch am Sonntag in Herzogenaurach statt. Nach der Niederlage in der Vorwoche beim Tabellenersten Gröbenzell war nun die HSG Fichtelgebirge zu Gast bei den Herzogenauracherinnen. Die Gäste aus dem nördlichen Bayern stehen aktuell auf Platz 3 der Liga und sind mit den an diesem Wochenende spielfreien HSV Bergtheim, die auf Platz 2 der Tabelle stehen, punktgleich. Am Ende gewannen die Fichtelgebirgerinnen dann auch die Partie mit 27:24 und verteidigten damit Ihren 3ten Tabellenplatz.

Hier noch die Ergebnisse vom Wochenende auf einen Blick:

HC Sulzbach-Rosenberg – 1.FCN Handball          25:24
TSV Ottobeuren- HCD Gröbenzell                       19:22
SG Kissing/Friedberg – SG Garitz/Nüdlingen      25:24
SV-DJK Taufkirchen – HaSpo Bayreuth                 21:21
TV Etwashausen – HG Zirndorf                            27:22
TS Herzogenaurach – HSG Fichtelgebirge          24:27

Die aktuelle Tabelle – Stand 19.03.2013:Neues Bild

Am kommenden Wochenende sind nur noch 2 Spiele in der Liga bevor es dann für alle Teams in die kurze Osterpause geht. Der nächste Spieltag komplette Spieltag ist dann wieder am 06.04.2013

Gespielt wird in der Liga am Samstag 23.03.2013 wie folgt:

16:30  HC Sulzbach-Rosenberg – TSV Ottobeuren
17:30  HCD Gröbenzell – 1.FCN Handball

WeitereTeams der Bayernliga müssen dann noch am kommende Wochenende in der 4ten Runde des BHV-Pokals ran. Die Viertelfinale stehen an und es geht um viel. Denn die Gewinner der Partien treten dann im Final-4 an wo es dann um den Pokalsieg geht. Die Teams von Gröbenzell und Ottobeuren müssen sogar doppelt ran – sie spielen Samstag Liga und Sonntag dann Pokal.

Hier die Partien im Pokal, welche alle samt am Sonntag den 24. März 2013 statt finden:

HCD Gröbenzell – HaSpo Bayreuth, Anpfiff: 13:30 Uhr
Halle in der Wildmoosstr. 36, 82194 Gröbenzell

HSG Würm-Mitte – TSV Ottobrunn, Anpfiff: 14:00 Uhr
Feodor-Lynen-Gymnasium Halle 2, Feodor-Lynen-Straße, 82152 Planegg

ASV Dachau – TSV Ismaning II, Anpfiff: 16:00 Uhr
in der Georg Scherer-Halle, Gröbenriederstraße 21, 85221 Dachau

HG Zirndorf – TS Herzogenaurach, Anpfiff: 16:30 Uhr
Halle: Jahnhalle Zirndorf

 

Hier noch ein paar Links zum Spieltag:

Spielbericht von Haspo Bayreuth
Spielbericht von TS Herzogenaurach

Spielbericht der HSG Fichtelgebirge
Spielbericht der HG Zirndorf
Spielbericht vom TSV Ottobeuren
Spielbericht vom HCD Gröbenzell
Spielbericht von HC Sulzbach-Rosenberg
Spielbericht von SC Kissing/Friedberg

Spielbericht vom 1.FC Nürnberg Handball auf Facebook
Bilder vom Spiel Etwashausen – Zirndorf auf Facebook

Schreib einen Kommentar