Damen 3.Liga Süd – Bayerische Teams erfolgreich in der Tabelle

HANDBALL DAMEN 3.LIGA SÜD
Regensburg gewinnt das bayerische Derby gegen Gröbenzell. Der dritte Vertreter Haunstetten ist auch erfolgreich!

Hier gab es im bayerischen Derby zwischen dem Aufsteiger HCD Gröbenzell und den Damen des ESV Regensburg einen klaren Auswärtserfolg der Regensburgerinnen die mit 32:22 die Partie für sich entscheiden konnten.

In der 2ten Partie mit bayerischer Beteiligung besiegte der TSV Haunstetten zu Hause den TV Nellingen II klar mit 28:16

Im bayerischen Derby zwischen Gröbenzell und Regensburg waren lang die Gröbenzellerinnen in Führung und legten immer wieder vor. So führte man zur Mitte der ersten Halbzeit beim Stand von 7:5 und 8:6 mit 2 Toren und auch in der 20. Spielminute hatte man beim Stand von 12:10 diesen 2-Tore-Vorsprung wieder inne. Doch bis zur Halbzeit drehten die Gäste aus Regensburg das Spiel und mit 16:14 aus Gästesicht wurden die Seiten gewechselt.

Diesen Vorsprung gaben dann die ESV-Damen auch im 2ten Spielabschnitt nicht mehr aus der Hand und schraubten diesen Tor für Tor hoch und gewannen so am Ende auch mit 10 Toren Vorsprung und einem Endstand von 32:22 bei der Partie in Gröbenzell.

In der äußerst fairen Partie mit je nur einer Zeitstrafe auf beiden Seiten war am Ende Romina Gullotta mit 7 Toren erfolgreichste Werferin, gefolgt von Aline Fischer mit 4 Toren. Auf Seiten der Regensburgerinnen war mit sage und schreibe 13 Toren Mirel Nigrutiu-Chirila erfolgreich gefolgt von Christine Zimmermann mit 7 Toren

Beim Spiel der Damen des TSV Haunstetten war es zu Beginn noch eine enge Geschichte und man erlaubte den Gästen aus Nellingen beim 0:1 und 4:5 auch zweimal in Führung zu gehen. Doch dann bekamen die Gastgeberinnen die Partie immer mehr und den Griff und konnten schon zum Seitenwechsel einen 13:6 Vorsprung vorlegen. Das lag auch daran, dass den Gästen in der 14. Spielminute der ersten Halbzeit das letzte Tor gelang und danach nur noch Haunstetten mit einem 5:0 Lauf erfolgreich war.

Im 2ten Spielabschnitt trafen dann zwar auch die Nellingerinnen wieder, doch auf mehr als 6 Tore lies man die Gäste nicht mehr herankommen und konnte am Ende aus Haunstetter Sicht die Führung auch noch auf 12 Tore ausbauen und feierte damit einen 28:16 Erfolg.

Sicherlich war auch einer der Gründe, das die Gäste mit einem sehr dünnen Kader angereist waren und lediglich 8 Feldspielerinnen hatten und somit einfach bei dem schnellen Handball irgendwann die Luft ausgeht. Dazu wurden sie in der 51. Spielminute mit der 3ten 2-Minuten-Strafe ihrer besten Werferin Saskia Hiller noch weiter dezimiert.

Auf Seiten des TSV Haunstetten war Patricia Horner mit 9 Toren erfolgreichste Torschützin auf Seiten des Heimteams.  Sabrina Duschner hatte am Ende 5 Tore auf Ihrem Konto und war damit hinter Horner die Zweitbeste Torschützin im Kader des TSV.

Auch das Tabellenbild ist somit höchst erfreulich. Mit Platz 2 (Regensburg), Platz 4 (Gröbenzell) und Platz 5 (Haunstetten) sind alle drei bayerischen Vertreter in der Liga im oberen Tabellendrittel zu finden.

 

Die Ergebnisse des 6. Spieltags mit bayerischer Beteiligung:

HCD Gröbenzell – ESV 1927 Regensburg  22:32
TSV Haunstetten – TV Nellingen 1893 II   28:16

 

Die Tabelle zum Stand 19.10.2013

Die Tabelle der Damen 3.Liga Süd zum Stand 19.10.2013 (Quelle; HVW-Online.org)

Die Tabelle der Damen 3.Liga Süd zum Stand 19.10.2013 (Quelle; HVW-Online.org)

Schreib einen Kommentar