8./9. Spieltag in der Handball Bayernliga und Landesliga Nord

An diesem Wochenende gab es bei den Herren noch den Rest des 8. Spieltags, da ja in der Vorwoche das Pokalwochenende des BHV-Pokals (Achtelfinale) gespielt wurde. Bei den Damen stand bereits der 9. Spieltag an.

HERREN BAYERNLIGA

In der Bayernliga bleibt der TSV Unterhaching das einzige Team ohne Niederlage. Dies hat auch nach dem 8ten Spieltag noch bestand. Die Oberbayern gewannen ihr Spiel gegen den Tabellenletzten HSC Coburg II mit 38:30

Auch die Verfolger von TuS Fürstenfeldbruck haben sich keinen Ausrutscher erlaubt und ebenfalls ihr Heimspiel gegen die Bundesliga-Reserve von HC Erlangen mit 25:23 gewonnen.

Beim TSV Rothenburg wird langsam ein Unentschieden zum Standardergebnis zu Hause. Nach dem 22:22 Unentschieden beim letzten Heimspiel gegen HCErlangen II gab es erneut ein Unentschieden im Spiel gegen Waldbüttelbrunn.

Die HC Sulzbach-Rosenberg bewies erneut dass sie in heimischer Halle nur schwer zu schlagen sind. Diese Erfahrung musste diesmal auch der TSV Lohr machen, der mit 31:36 in Sulzbach verlor.

Die TG Landshut konnte im Spiel gegen den TSV Ismaning einen knappen 32:31 Erfolg einfahren. Damit verteidigt man in der Tabelle den vierten Tabellenplatz und ist nun Punktgleich mit dem DJK Waldbüttelbrunn auf Platz 3, die ja in Rothenburg nur unentschieden gespielt haben.

Die anderen Teams hatten ja bereits in der Vorwoche gespielt, als spielfrei war, weil das Achtelfinale im BHV-Pokal angestanden hat. Hierüber haben wir ja auch schon in der Vorwoche berichtet.

Die Ergebnisse vom Wochenende in der Übersicht:
TSV Unterhaching – HSC 2000 Coburg II  38:30
HC Sulzbach-Rosenberg – TSV Lohr  36:31
TSV Rothenburg- DJK Waldbüttelbrunn  25:25
TuS Fürstenfeldbruck – HC Erlangen II  25:23
TG Landshut – TSV Ismaning  32:31

Die Ergebnisse der Vorwoche zum Spieltag:
TSV Haunstetten – HaSpo Bayreuth      27:23
TSV Winkelhaid      TSV Ottobeuren      22:24

Die Tabelle der Herren Bayernliga zum Stand 10.11.2013 (Quelle BHV-Online.de)

Die Tabelle der Herren Bayernliga zum Stand 10.11.2013 (Quelle BHV-Online.de)

 

DAMEN BAYERNLIGA

Auch am 9.Spieltag gab es wieder einige Überraschungen in der Liga und der Trend, das hier einfach jeder jeden schlagen kann bleibt. Nur ein Team „hält“ sich nicht an diesen Trend. Das ist der Tabellenführer TSV Winkelhaid. Auch im Spitzenspiel konnten sie im direkten Duell gegen das Verfolgerteam TSV Ismaning auf Platz 2 mit 27:25 gewinnen und haben nun schon 5 Punkte Vorsprung in der Liga. Damit wird die Tabellenführung dann auch keine Momentaufnahme mehr, wie sie jetzt so schön von Winkelhaid beziffert wird. Immer wieder schön wie die das Tiefstapeln üben! ;o)

Weiterer Verfolger war ja bisher das Team des TV Etwashausen. Das bleiben sie zwar auch weiterhin und bleiben auf Platz 3 der Liga. Doch auch sie verloren Boden auf den Tabellenführer, weil sie das Heimspiel gegen den ASV Dachau mit 23:25 verloren. Die Dachauer hingegen scheinen nun endgültig als Aufsteiger in der Liga ankommen zu sein und profitieren wohl auch aus der Kooperation mit HCD Gröbenzell.

Auch Taufkirchen hat sich nun ins Mittelfeld der Liga vorgearbeitet. Mit einem knappen 20:19 Sieg gegen Haspo Bayreuth konnten sie auf Bayreuth aufschließen und beide Teams haben nun mit 8:8 Punkten ein ausgeglichenes Punktekonto.

Die TS Herzogenaurach hat im heutigen Sonntagsspiel zu Hause wieder in Erfolgsspur zurück gefunden und es gab keine erneute Negativserie wie im Vorjahr, wo es nach der Niederlage gegen die HG Zirndorf gleich mehrere Niederlagen in Folge gab. Sie gewannen ihr Heimspiel gegen den Kissinger SC mit 24:21 und rücken damit mit 9:9 Punkten auf den 4ten Tabellenplatz vor.

Für die HG Zirndorf gab es bei ESV Regensburg II nichts zu holen und man verlor mit 32:24. Damit kletterten die 3.Liga Reserve aus Regensburg mit ebenfalls 9:9 Punkten wie auch Herzogenaurach auf Platz 5 der Tabelle

Die Ergebnisse vom Wochenende in der Übersicht:
HSG Fichtelgebirge – 1.FCN Handball  30:22
TSV Ismaning – TSV Winkelhaid  25:27
SV-DJK Taufkirchen – HaSpo Bayreuth  20:19
TV Etwashausen – ASV Dachau  23:25
TS Herzogenaurach – Kissinger SC  24:21
ESV 27 Regensburg II – HG Zirndorf 32:24

Die Tabelle der Damen Bayernliga zum Stand 10.11.2013 (Quelle BHV-Online.de)

Die Tabelle der Damen Bayernliga zum Stand 10.11.2013 (Quelle BHV-Online.de)

 

HERREN LANDESLIGA NORD

In der Herren Landesliga Nord gab es unter der Woche die Meldung über den Rückzug des TSV Indersdorf. Dort hat man einfach zu viele Langzeitverletzte und somit keine Möglichkeit mehr ein vernünftiges Landesliga-Team aufzustellen. Damit zog man die Konsequenzen und steht nun als erster Absteiger der Liga bereits fest.

Das hat natürlich auch das Tabellenbild wieder etwas verändert, weil die bisherigen Spiele gegen Indersdorf damit natürlich annulliert wurden. Die neue Tabelle haben wir unten angefügt.

Beim aktuellen Spieltag gab es nur fünf Partien. Zwei davon wurden schon am Freitagabend ausgetragen. Das eine war das Erlanger Stadtduell zwischen dem TV Erlangen-Bruck und der U21 des HC Erlangen welches die junge Truppe des 2.Liga Spitzenreiters am Ende mit 31:28 für sich entscheiden konnte und damit die Tabellenführung verteidigen.

Im zweiten Freitagsspiel konnte der mittelfränkische BOL-Aufsteiger Post SV Nürnberg gegen den ASV Cham gewinnen. Damit konnte man nicht nur an Cham vorbei ziehen sondern hat in der sehr engen Tabellensituation der Landesliga Nord auch den Anschluss ans Mittelfeld gewahrt.

Mit dem Heimsieg des TV Münchberg gegen die HSG Fichtelgebirge haben sich die Münchberger nun mit zum Spitzenduo dazu gestellt. Das kam zum einen davon, dass ja Erlangen-Bruck zu Hause verloren hat und zum anderen waren sie das einige Team, welches gegen Indersdorf verloren hatte und damit auch als einzige positiv vom Rückzug profitieren konnten und damit Minuspunkte verloren und keine Pluspunkte.

Die HSG Lauf/Heroldsberg konnte ihr Auswärtsspiel beim Team von SG Bad Rodach/Großwalbur gewinnen, die damit weiterhin ohne jeglichen Punkt am Ende der Tabelle stehen.

Der TSV Allach konnte sein Spiel gegen den TV Helmbrechts erneut gewinnen. Damit stehen, wenn man noch das Spiel gegen TSV Indersdorf dazurechnet, 4 Siege und zuletzt ein Unentschieden gegen den TV Roßtal als Serie auf dem Konto und man ist somit seit 5 Spielen ungeschlagen.

Die Ergebnisse vom Wochenende in der Übersicht:
TV Erlangen-Bruck – HC Erlangen III  28:31
Post SV Nürnberg – ASV 1863 Cham  26:19
TV Münchberg – HSG Fichtelgebirge  33:26
SG Bad Rodach/Großwalbur – HSG Lauf/Heroldsberg  26:30
TSV Allach 09 – TV Helmbrechts  31:19

Die Tabelle der Herren Landesliga Nord zum Stand 10.11.2013 (Quelle BHV-Online.de)

Die Tabelle der Herren Landesliga Nord zum Stand 10.11.2013 (Quelle BHV-Online.de)


Nochmal zum vergleich … das war die Tabelle vor dem Spieltag und bevor der TSV Indersdorf zurückgezogen hat:

Die Tabelle der Herren Landesliga Nord nach dem 7ten Spieltag (Stand 27.10.2013) - Quelle: bhv-online.de

Die Tabelle der Herren Landesliga Nord nach dem 7ten Spieltag (Stand 27.10.2013) – Quelle: bhv-online.de

 

DAMEN LANDESLIGA NORD

Der Spitzenreiter SG Garitz/Nüdlingen hat eindrucksvoll klar gemacht das sie auch den Platz an der Sonne behalten möchten.  Nach der Niederlage der Vorwoche gegen Mintraching/Neutraubling gewannen sie diesmal deutlich gegen Nabburg/Schwarzenfeld, die ja auch doch mehr Ambitionen für einen oberen Tabellenplatz haben, mit 44:22.

Auch der aktuelle Tabellenzweite HC Cadolzburg ließ im Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht HSG Pleichach nichts anbrennen und siegte deutlich mit 34:18. Damit bleibt man mit 2 Punkten Rückstand den Garitzern auf den Fersen.

Auch SG Mintraching/Neutraubling die zwar aktuell Platz 3 der Liga belegen, aber noch ein Spiel weniger am Konto haben und nach Minuspunkten auf Platz 2 sind konnte die Auswärtsaufgabe bei der SG Regensburg klar gewinnen und sind somit ebenfalls weiterhin gut im Rennen was einen Aufstiegsplatz oder die Relegation angeht.

Auch das Team vom HC Sulzbach-Rosenberg setzt seinen positiven Trend fort. Mit dem dritten Sieg  in Folge, zu Hause gegen den TV Marktleugast hat man sich nun auf den 4 Tabellenplatz hochgearbeitet.

In den beiden Mittelfeldduellen zwischen TV Weidhausen und TV Helmbrechts sowie SG DJK Rimpar gegen HG Ansbach konnten jeweils die Heimteams gewinnen.

Die Ergebnisse vom Wochenende in der Übersicht:
HC Cadolzburg – HSG Pleichach  34:18
HC Sulzbach-Rosenberg – TV Marktleugast  29:17
SG Garitz/Nüdlingen – Nabburg/Schwarzenfeld  44:22
SG DJK SB/SC Regensburg – SG Mintraching/Neutraubling  16:37
TV Weidhausen – TV Helmbrechts  29:23
SG DJK Rimpar – HG Ansbach 24:18

Die Tabelle der Damen Landesliga Nord zum Stand 10.11.2013 (Quelle BHV-Online.de)

Die Tabelle der Damen Landesliga Nord zum Stand 10.11.2013 (Quelle BHV-Online.de)

Schreib einen Kommentar