5.Spieltag in der Handball Bayernliga und Landesliga Nord

Wir möchten hier einen Ergebnis-Überblick sowie eine kleine Zusammenfassung über den 5ten Spieltag in den Handball Bayernligen der Herren und Damen sowie in den beiden Landesligen Nord geben.


HERREN BAYERNLIGA

TuS Fürstenfeldbruck verteidigte die Tabellenführung in der Bayernliga mit einem deutlichen Sieg gegen Aufsteiger Winkelhaid und sie bleiben damit auch weiterhin ungeschlagen.

An die Fersen des Tabellenführers haben sich sowohl der TSV Unterhaching geheftet, die ihre Auswärtsaufgabe beim TSV Ottobeuren mit 29:28 gewinnen konnten wie auch der TSV Ismaning mit dem Heimsieg gegen Rothenburg. Beide Teams haben somit 8:2 Punkte und somit einen Punkt Rückstand auf den Leader.

Hinweis (eingefügt am 13.10.2013 um 18 Uhr):
Beim Ergebnis TSV Ismaning – TSV Rothenburg haben wir festgestellt das nicht wie in der NU-Liga berichtet der TSV Ismaning gewonnen und damit 8:2 Punkte hat, sondern hier der TSV Rothenburg das Auswärtsspiel mit eben 33:29 gewinnen konnte – dies ist ein Fehler in der NU-Liga der sicherlich auch noch berichtigt wird. Damit hat natürlich der TSV Ismaning auch 6:4 Punkte und die Tabelle ist ebenfalls falsch und Rothenburg hat 4:6 Punkte !!!

Aus dem Duo der Verfolger mit 8:2 Punkten könnte heute noch ein Trio werden, wenn beim Sonntagsspiel der TSV Lohr sein Auswärtsspiel bei der Bundesligareserve des HC Erlangen gewinnen sollte – wobei dies eine schwere Aufgabe wird, da die Erlangener selbst auch die Tuchfühlung nach oben nicht verlieren möchten und bei mageren 4:4 Punkten bisher ein Sieg fast schon Pflicht ist.

Der DJK Waldbüttelbrunn konnte in letzter Sekunde noch das 29:28 beim Heimspiel gegen die HC Sulzbach-Rosenberg erzielen und somit geht auch hier nach der Niederlage der Vorwoche bei Haunstetten die Tendenz wieder nach oben.

De HSC Coburg II hat heute am Nachmittag noch die Chance die ersten Punkte zu sammeln. Um 16 Uhr bestreitet man das Heimspiel gegen Haspo Bayreuth.

TSV Ismaning – TSV Rothenburg  29:33
TSV Winkelhaid – TuS Fürstenfeldbruck  19:32
DJK Waldbüttelbrunn – HC Sulzbach-Rosenberg  29:28
TSV Ottobeuren – TSV Unterhaching  28:29
TG Landshut – TSV Haunstetten  32:28
HC Erlangen II –      TSV Lohr  So, 15.30 Uhr
HSC 2000 Coburg II – HaSpo Bayreuth So, 16 Uhr

HINWEIS ( eingefügt am 13.10 um 18 Uhr):
Tabelle ist so auch falsch, weil das Ergebnis TSV Ismaning – TSV Rothenburg falsch eingetragen ist und nicht wie hier gewertet der TSV Ismaning das Spiel mit 33:29 gewonnen hat sondern der TSV Rothenburg die Auswärtspartie für sich entschieden hat !!!

Der TSV Ismaning hat damit nur 6:4 Punkte und keine 8:2 Punkte und Rothenburg hat nun 4:6 Punkte und nicht wie hier aufgeführt 2:8 Punkte !!!

Tabelle Stand 12.10.2013  (Quelle: Nu-Liga)

Tabelle Stand 12.10.2013
(Quelle: Nu-Liga)

 

DAMEN BAYERNLIGA

Im Spitzenspiel des Spieltags setzte sich das Team des TSV Ismaning gegen die HG Zirndorf mit 23:19 durch und zieht damit an der HG Zirndorf vorbei auf Platz 2 mit nun 7:3 Punkten. An der Tabellenspitze steht zieht nun so langsam das Team des TSV Winkelhaid seine Bahnen. Der alte und neue Tabellenführer ist immer noch ohne verlustpunktfrei und hat nun 10:0 Punkte nachdem auch die Damen des 1.FC Nürnberg trotz Führung kurz vor Schluss am Ende noch mit 22:20 gegen Winkelhaid verloren. Winkelhaid feierte damit den 5 Sieg im 5ten Spiel und die Club-Damen mussten sich nach zwei Siegen in Folge erstmals wieder geschlagen geben.

Auf Platz 3 mit 6:4 Punkten ist nun das Team von Haspo Bayreuth vorgerückt. Die Haspo-Damen konnten ihr Auswärtsspiel bei der HSG Fichtelgebirge mit 25:21 gewinnen. Die HSG Fichtelgebirge findet sich aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder und sollte heute Taufkirchen im Sonntagsspiel beim ASV Dachau punkten würde man sogar auf den letzten Platz abrutschen. Das bei einem Team, das vor Saisonbeginn als Ziel ausgegeben hatte, das man oben mitspielen möchte.

Ähnlich geht es den Damen des HSV Bergtheim und auch nach dem fulminanten Vorwochensieg gegen den TSV Ismaning zog man an diesem Spieltag gegen TV Etwashausen den Kürzeren und sieht sich mit ebenfalls 3:7 Punkten auf dem Drittletztenplatz in der Tabelle wieder.

Vom Tabellenende konnten sich die Damen des TSV Ottobeuren durch Ihren Heimsieg gegen das Team vom Kissinger SC etwas absetzten. Da dieses Jahr scheinbar jeder gegen jeden gewinnen kann und  es so ein breites Mittelfeld in der Tabelle gibt machten sie mit Ihrem 30:24 Sieg gleich einen großen Satz auf Platz 10 der Tabelle

HSG Fichtelgebirge – HaSpo Bayreuth  21:25
TSV Winkelhaid – 1.FCN Handball  22:20
TSV Ismaning – HG Zirndorf  23:19
TSV Ottobeuren – Kissinger SC  30:24
TV Etwashausen – HSV Bergtheim  27:23
TS Herzogenaurach – ESV 27 Regensburg  II  So, 14.30 Uhr
ASV Dachau – SV-DJK Taufkirchen  So, 15.00 Uhr

 

Tabelle Stand 12.10.2013  (Quelle: Nu-Liga)

Tabelle Stand 12.10.2013
(Quelle: Nu-Liga)

 

HERREN LANDESLIGA NORD

Neuer Spieltag, gleiches Bild! Die U21 des HC Erlangen (HC Erlangen III) gewinnt auch das 5te Spiel in Folge – diesmal gegen das sehr ambitionierte Team der HSG Lauf/Heroldsberg.

Mittlerweile hat man auch schon zwei Punkte Vorsprung auf den Verfolger Rimpar II. Die Bundesligareserve musste sich erstmalig beim Auswärtsspiel gegen die HSG Fichtelgebirge geschlagen geben, behält aber Platz 2 der Tabelle mit nun 8: 2 Punkten.

Auch das Team von TV Erlangen-Bruck musste Federn lassen und verlor beim Auswärtsspiel in Roßtal mit 29:30. Somit verpassten die Erlanger Kapital aus der Niederlage von Rimpar zu schlagen und bleibe mit nun 7:3 Punkten auf dem dritten Platz. Der TV Roßtal dagegen konnte mit dem zweiten Sieg in Folge nach dem schlechten Start mit 3 Niederlagen sich nun auch in Richtung Mittelfeld der Tabelle orientieren und steht nun mit 4:6 Punkten nach dem 0:6 Punkte Start deutlich besser da.

Aktuell zweiter in der Tabelle ist der TV Erlangen-Bruck, der bereits am Freitag gegen Cham mit 24:23 gewonnen hat und mit lediglich einem Unentschieden auf dem Konto nun 7:1 Punkte hat.

Die HSG Lauf/Heroldsberg war ebenfalls erfolgreich und besiegte zu Hause die HSG Fichtelgebirge mit 33:24 und rückt somit auf Platz 4 der Tabelle vor.

Am Tabellenende holt sich der TV Roßtal nach dem schweren Auftaktprogramm nun die ersten 2 Zähler mit einem Sieg beim Aufsteiger Bad Rodach/Großwalbur noch ohne jeglichen Punkt am Ende der Tabelle stehen.

Auch beim TV Münchberg zeigt die Tendenz klar nach oben. Nach dem Sieg der Vorwoche gegen Post SV Nürnberg konnte sie nun auch Auswärts beim ASV Cham mit 35:34 gewinnen und sind nun auf Platz 4 der Tabelle vorgerückt.

Im Aufsteiger-Duell zwischen dem Post SV Nürnberg und dem TSV Allach zogen die Nürnberger den Kürzeren und unterlagen knapp mit 30:31. Damit sind sie neben den Teams von Helmbrechts und Bad Rodach/Großwalbur die heute noch gegeneinander spielen sowie dem TSV Indersdorf, der gestern erneut beim Spiel gegen den TSV Partenstein unterlag, im Tabellenkeller der Liga.

HC Erlangen III – HSG Lauf/Heroldsberg  28:25
HSG Fichtelgebirge – SG DJK Rimpar II  31:24
TV Roßtal – TV Erlangen-Bruck  30:29
ASV 1863 Cham – TV Münchberg  34:35
TSV Partenstein – TSV Indersdorf  31:27
Post SV Nürnberg – TSV Allach 09  30:31
TV Helmbrechts – SG Bad Rodach/Großwalbur   So, 16 Uhr

 

Tabelle Stand 12.10.2013  (Quelle: Nu-Liga)

Tabelle Stand 12.10.2013
(Quelle: Nu-Liga)

 

DAMEN LANDESLIGA NORD

Hier liegen nun nach dem 5. Spieltag zwischen dem Tabellenführer von SG Garitz/Nüdlingen und der HSG Pleichach 10 Punkte. Denn das Team von Garitz/Nüdlingen eilt von Sieg zu Sieg und steht mit 10:0 Punkten auch nach dem 5. Spieltag auf Platz 1 der Tabelle. Diesmal gewann das Team im Heimspiel gegen die HG Ansbach deutlich mit 39:24.

Der HSG Pleichach geht es leider genau umgekehrt. Sie stehen im Tabellenkeller und haben die rote Laterne mit bisher 0 Punkten auf dem Konto. Die 5 Niederlage im 5ten Spiel setze es gestern gegen die SG Mintraching/Neutraubling die damit auf Platz 3 der Tabelle vorgerückt sind und jetzt 7:1 Punkte auf dem Konto haben.

Auch die Cadolzburgerinnen sind auf der Erfolgspur zurück. Nach der Niederlage der Vorwoche bei der HG Ansbach konnten sie hier Heimspiel gegen den TV Marktleugast mit 35:321 gewinnen und somit wieder auf Platz 2 der Tabelle vorrücken.

Die SG Regensburg erkämpfte sich den ersten Punkt bei einem 20:20 Unentschieden im Heimspiel gegen die SG DJK Rimpar. Auch das Spiel TV Weidhausen gegen TV Münchberg endete mit eine Unentschieden.

Die HSG Nabburg/Schwarzenfeld konnte nach dem Unentschieden der Vorwoche gegen SG Mintraching/Neutraubling das Heimspiel gegen den TV Helmbrechts mit 26:22 gewinnen und findet sich damit mit 7:3 Punkten genauso wie das Team vom TV Weidhausen im oberen Drittel der Tabelle wieder.

Im Duell zwischen HC Sulzbach-Rosenberg und den Damen des HC Erlangen behielten die Oberpfälzerinnen die Oberhand und gewannen mit 23:17. Sie stoppen damit den Aufwärtstrend der Erlangerinnen, die zuvor nach 2 Niederlagen zu Beginn der Saison zwei Siege feiern konnten.

HC Sulzbach-Rosenberg – HC Erlangen  23:17
HSG Nabburg/Schwarzenfeld – TV Helmbrechts  26:22
SG Garitz/Nüdlingen – HG Ansbach  39:24
TV Weidhausen – TV Münchberg  21:21
HC Cadolzburg – TV Marktleugast  35:32
HSG Pleichach – SG Mintraching/Neutraubling  20:27
SG DJK SB/SC Regensburg – SG DJK Rimpar  20:20

Tabelle Stand 12.10.2013  (Quelle: Nu-Liga)

Tabelle Stand 12.10.2013
(Quelle: Nu-Liga)

Schreib einen Kommentar